Skip navigation

Sieg an der Challenge Phuket

Nach einem starken Rennen konnte ich endlich meinen ersten Sieg über die Mitteldistanz/Halbironman einfahren – und dies erst noch an meiner liebsten Wettkampfstätte

Schwimmen zuerst im Meer und danach im Süsswasser der Lagune, so jeweils der traditionelle Auftakt in Phuket. Ich war gut dabei und kam mit einer grösseren Gruppe auf die 90km anspruchsvolle Radstrecke. Zahlreiche technische Passagen, Anstiege von gegen 30% Steigungsprozenten und dies bei über 90% Luftfeuchtigkeit & 35 Grad Lufttemperatur. Verrückt, wer hier nun schon ans Sporttreiben denkt ;-)

Dieses Jahr war das Starterfeld der Profis nochmals stärker besetzt, was sich aber letztendlich sogar zu meinem Vorteil entwickelte. Im erweiterten Windschatten von Luke McKenzie, der letztes Jahr am Ironman auf Hawaii die schnellste Radzeit erzielte (und letztendlich zweiter wurde), flitzte ich über die Radstrecke und konnte so bereits eine Vorentscheidung herbeiführen, wobei wir zu dritt mit fünf Minuten Vorsprung auf die abschliessenden 21km Laufkilometer gingen. Hier konnte ich bald die Führung übernehmen und diese bis ins Ziel verteidigen, obwohl ich wohl keinen Kilometer länger in dieser Hitze durchgestanden hätte. Das Highlight war wiederum der Zieleinlauf mit Baby Elefant Candy, der mir anschliessend mit meinen wackelnden Beinen sogar wieder auf die Beine half...

Mit dieser Leistung kann ich der vergangenen Saison noch das i Pünktchen aufsetzten und mich nun wohlverdient in die Saisonpause verabschieden. Vielen Dank nochmals für euren Support und sonnig heisse

Grüsse nach Hause
Ruedi Wild