Skip navigation

Sieg am Heimrennen in Rapperswil

Nach einem harten Rennen konnte ich gestern vor Heimpublikum den Ironman70.3 in Rapperswil gewinnen. Gleichzeitig zählte der Wettkampf auch als Schweizermeisterschaft, womit ich meine SM Titel Sammlung um einen weiteren schönen Erfolg erweitern konnte.

Der Wettkampf begann nicht ganz wunschgemäss und der Schwimmauftakt hatte bestimmt noch Verbesserungspotential. Obwohl der Rückstand auf den Führenden nach dem Rad, Manuel Küng, bereits drei Minuten betrug, liess ich mich dadurch nicht aus dem Konzept bringen – immer mehr realisiere ich, welch wichtige Rolle die Erfahrung im Spitzensport spielen kann! Beim Laufen konnte ich gewohnt meine Stärke ausspielen.  Aggressiv anlaufen, um Druck aufzubauen, aber trotzdem noch genügend Körner aufsparen für die die zweite Rennhälfte, so mein Plan. Die letzten Kilometer bei Temperaturen um die 30 Grad wurden denn auch richtig hart - aber in Führung liegend lässt es sich einfach besser leiden ;-). Nach der Hälfte des Halbmarathons konnte ich die Führung übernehmen und erfolgreich bis in Ziel verteidigen und somit meinen ersten Sieg beim Halbironman erzielen. Umso schöner, dass mir dies gleich vor dem (zahlreichen und begeisterungsfähigen) Heimpublikum sowie vielen Verwandten, Bekannten, Freunden und Familie gelingen konnte! Vielen Dank an dieser Stellen noch für eure zahlreiche und tolle Unterstützung vor Ort.   

Nach etwas Erholung geht es dann weiter mit dem Fine Tuning zur Langdistanz WM in Schweden (29.6, Distanzen 4/120/30), wo ich noch eine Rechnung von der EM in Italien zu begleichen habe ;-)

Viele Grüsse

Ruedi