Zum Inhalt springen

Duathlon Schweizermeister und neue Herausforderungen ;-)

Die letzten Tage waren wohl etwas vom Aufregendsten, was ich je erlebt habe…

Reise nach St. Pölten in Österreich für den Ironman 70.3, kaum angekommen die 7 Stunden wieder zurück, Geburt unseres Sohnes Finn und dann nach kurzer Nacht noch die Duathlon Schweizermeisterschaft in Zofingen. Alles innerhalb von 48 Stunden. Als Sportler ist es sicherlich von Vorteil, etwas flexibel zu sein.

Nach Rücksprache mit meiner schwangeren Frau entschied ich mich für den Start am 70.3 in Österreich am letzten Wochenende. Kurzfristige Anreise und Rückreise gleich nach dem Race, da sollte ich auch bei einer allfällig verfrühten Geburt noch rechtzeitig zu Hause sein. Aber der kleine Finn bewies schon bei erster Gelegenheit, dass er seinen eigenen kleinen Kopf durchsetzen möchte. Von wem er das wohl hat?

Während sportlicher Erfolg eine schöne Bestätigung und Befriedigung für das harte Training ist, ist er mit einem Ereignis von solcher Art bei weitem nicht vergleichbar – definitiv mein weitaus schönster und grösster Erfolg!

Nichtdestotrotz trat ich am nächsten Tag und nach kurzer Nacht an der Startlinie der Duathlon Schweizermeisterschaften in Zofingen. Über die Distanz von 4km Laufen- 16km Radfahren – 4km Laufen – 16km Radfahren und nochmals 4km Laufen konnte ich mich im Endspurt gegen Ronnie Schildknecht durchsetzen und meinen insgesamt bereits dritten Schweizermeistertitel im Duathlon bei der Elite feiern. Zum Glück brauchst der Körper immer einige Tage kürzeres und lockerer Training, so dass ich diese einmaligen Stunden umso mehr mit meiner Familie verbringen kann.

Über das weitere Wettkampfprogramm werde ich in Bälde auf meiner Website informieren.

Video Zielsprint: https://www.facebook.com/intervallduathlonzofingen/videos/pcb.1451778868269878/1451778491603249/?type=3&theater

Kurze 2min Video Zusammenfassung: https://www.facebook.com/swissduathlon/videos/302310753538581/?hc_ref=PAGES_TIMELINE

Liebe Grüsse

Ruedi